Samstag, 10. Dezember 2016

Vorbereitungen

Jetzt bin ich aber wirklich fertig mit aufräumen. Gleich sofort geht es zu Kadi und heute Abend auf eine Familienfeier von ihr auf die ich überhaupt kein bock habe. Wer steht schon auf Familienfeiern?
//Gavin Froome//

Freitag, 9. Dezember 2016

15 Stunden

Bin heute kurz nach 11:00Uhr nach Hause gefahren. Warum? Putzen. Heute war das Wohnzimmer dran. Und danach mein Schlafzimmer. Bin quasi grade fertig. Habe also etwa 7 Stunden geputzt heute. Das heißt. dass ich in den letzten 3 Tagen 15 Stunden geputzt und aufgeräumt habe. Leck mich fett. Jetzt will ich einfach nur eine Pizza, eine Fanta und ich bin glücklich. Gott sei Dank habe ich die Scheiße jetzt hinter mir.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 8. Dezember 2016

Küche nutzbar machen

Seitdem ich zu Hause bin habe ich erst den Balkon und dann fast die ganze Zeit die Küche geputzt. 5 Stunden lang. Mir tut alles weh. Morgen ist dann das Wohnzimmer dran. Vielleicht nehme ich mir einen halben Tag frei dafür.
//Gavin Froome//

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Putzen saugt

An dieser James Bond Liste habe ich ewig gesessen. Hätte auch direkt wieder lust welche zu gucken. Vorhin habe ich über 2 Stunden lang mein Badezimmer geputzt. Sieht jetzt echt nice aus. Leider sieht der Rest der Wohnung immer noch aus wie sau. Hab mir allerdings einen Nerv im Rücken eingeklemmt und kann nicht mehr. Werde morgen hoffentlich Küche und Wohnzimmer schaffen. Wische gleich noch den Flur durch.
//Gavin Froome//

Top 24 Bond Filme

Nachdem ich in den letzten 12 Monaten mir nochmal alle James Bond Filme angeguckt habe, habe ich mir Gedanken zu einem Ranking gemacht. Mir ist bewusst, dass sich dieses Ranking immer wieder Ändern wird und wer diesen Blog kennt, wird feststellen, dass seit dem letzten Ranking sich einiges schon geändert hat. Schauen wir doch mal, wie mein beklopptes Ranking heute ausfällt:

24. Quantum of Solace / Ein Quantum Trost (2008 - 22. Film)

  • James Bond: Daniel Craig (2. Mal)
  • M: Judi Dench (6. Mal)
  • Q:  ---
  • Moneypenny: ---
  • Felix Leiter: Jeffrey Wright (2. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Olga Kurylenko als Camille Montes
  • Schurke: Mathieu Amalric als Dominic Greene
  • Regisseur: Marc Forster (1. und letztes Mal)
  • Komponist: David Arnold (5. und letztes Mal)
Dies ist der einzige offizielle Bond Film, mit dem ich nichts anfangen kann. Es fühlt sich überhaupt nicht an wie ein Bond Film, der Plot ist ziemlich uninteressant, der Schurke ist nicht sonderlich furchteinflößend und der Schnitt ist mir zu hektisch und unübersichtlich. Schade, dass der Nachfolger vom genialen Casino Royale so langweilig und überflüssig ist. Und Bond bangt nicht mal das Bond Girl! Was soll das?

23. You Only Live Twice / Man lebt nur zweimal (1967 - 5. Film)

  • James Bond: Sean Connery (5. Mal)
  • M: Bernhard Lee (5. Mal).
  • Q: Desmond Llewelyn (4. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (5. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Mie Hama als Kissy Suzuki
  • Schurke: Donald Pleasence als Ernst Stavro Blofeld
  • Regisseur: Lewis Gilbert (1. Mal)
  • Komponist: John Barry (4. Mal)
Am meisten stört mich an diesem Film, dass Sean Connery überhaupt kein bock hat. Seine Leistung ist so uninspiriert, unmotiviert und gelangweilt, dass es echt keinen Spaß macht ihm zuzusehen. Der Soundtrack ist genial und die Settings atemberaubend. Jedoch finde ich die große Auflösung, wer denn nun Blofeld ist ziemlich enttäuschend. Ohne diesen Film würde es zwar Austin Powers wohl nicht geben, aber insgesamt kann ich diesem Film nicht allzu viel abgewinnen.

22: Thunderball / Feuerball (1965 - 4. Film)
  • James Bond: Sean Connery (4. Mal)
  • M: Bernhard Lee (4. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (4. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (4. Mal)
  • Felix Leiter: Rik van Nutter (1. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Claudine Auger als Domino Derval
  • Schurke: Adolfo Celi als Emilio Largo
  • Regisseur: Terence Young (3. und letztes Mal)
  • Komponist: John Barry (3. Mal)
An sich gefällt mir dieser Film echt gut. Sean Connery ist so gut wie nie und vor allem Luciana Paluzzi als die rothaarige Femme Fatale Fiona Volpe hat es mir angetan. Vielleicht die beste weibliche Darstellerin aller Bond Filme. Auch Emilio Largo mit seiner Augenklappe ist ziemlich cool und das Setting (Bahamas) ist schön anzusehen. Leider besteht ein großer Teil des Films aus Unterwasseraufnahmen. Diese sind echt öde und ziehen sich unglaublich in die Länge. Wären diese Szenen nicht, wäre dieser Film sehr viel höher in meiner Rangliste.

21: Diamonds Are Forever / Diamantenfieber (1971 - 7. Film)

  • James Bond: Sean Connery (6. und letztes Mal)
  • M: Bernhard Lee (7. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (6. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (7. Mal)
  • Felix Leiter: Norman Burton (1. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Jill St. John als Tiffany Case
  • Schurke: Charles Gray als Ernst Stavro Blofeld
  • Regisseur: Guy Hamilton (2. Mal)
  • Komponist: (John Barry (6. Mal)
Von den Connery Filmen ist dies wohl der lustigste. Erschreckend, wie sehr er in wenigen Jahren gealtert ist. Nachdem er einen Film ausgesetzt hatte und für ein Rekordgehalt zurückgeholt werden konnte, liefert er eine eher schlappe Nummer ab. Nicht so schlimm wie in You Only Live Twice, aber eine Glanzleistung ist es wahrhaftig nicht. Wahrscheinlich ist dies auch der schwächste Soundtrack vom sonst so genialen John Barry. Das Bond Girl finde ich auch nicht sonderlich attraktiv oder gar intelligent. Charles Gray als Blofeld ist einfach nur lächerlich. Einige Szenen sind richtig gut, wie die mit den 2 Blofelds. Dann gibt es aber wiederum so Szenen wie die, wo Blofeld als Transe in einem Auto sitzt. Warum? Sehr Merkwürdiger Film der garantiert nicht zu den stärksten zählt.

20: For Your Eyes Only / In tödlicher Mission (1981 - 12. Film)

  • James Bond: Roger Moore (5. Mal)
  • M: ---
  • Q: Desmond Llewelyn (10. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (12. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Carole Bouquet als Melina Havelock
  • Schurke: Julian Glover als Aristotle Kristatos
  • Regisseur: John Glen (1. Mal)
  • Komponist: Bill Conti (1. und letztes Mal)
Wenn es einen Bond Film gibt, der einem (neben Quantum of Solace) am wenigsten im Gedächtnis bleibt, ist das wohl dieser Film. Der wohl ernsteste Film mit Roger Moore ist ein richtig guter Thriller mit spannenden Szenen (z.B. die mit dem Berg). Jedoch bleibt einfach nicht viel hängen. Ich kann nicht mal sagen warum. Nach Moonraker wollte man back to the Basics und das haben sie auch wohl geschafft. Leider ist der Schurke ziemlich eindimensional und unauffällig. Und Bibi ist einfach nur nervig. Trotzdem ein Film, den man sich gut angucken kann.

19: Moonraker / Moonraker: Streng geheim (1979 - 11. Film)

  • James Bond: Roger Moore (4. Mal)
  • M: Bernhard Lee (11. und letztes Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (9. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (11. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Lois Chiles als Holly Goodhead
  • Schurke: Michael Lonsdale als Hugo Drax
  • Regisseur: Lewis Gilbert (3. und letztes Mal)
  • Komponist: John Barry (8. Mal)
Die erste Hälfte von Moonraker ist super. Tolle Szenen zu Gast beim bösen Hugo Drax und das erstklassig inszenierte Opening lassen auf einen durchweg grandiosen Film hoffen. Leider sind grade die Szenen zum Ende hin total übertrieben und spätestens bei Laserpistolen verliere ich so ein bisschen das Interesse. Irgendwie musste man den Star Wars Hype ja nutzen. Das Bond Girl gehört zu meinen liebsten und Jaws bzw. Beißer ist zum totlachen. Insgesamt ein guter, wenn auch leicht abgespaceter (ha!) Film.

18. Spectre / Spectre (2015 - 24. Film)

  • James Bond: Daniel Craig (4. Mal)
  • M: Ralph Fiennes (1. Mal)
  • Q: Ben Whishaw (2. Mal)
  • Moneypenny: Naomie Harris (2. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Léa Seydoux als Madeleine Swann
  • Schurke: Christoph Walz als Ernst Stavro Blofeld
  • Regisseur: Sam Mendes (2. und letztes Mal)
  • Komponist: Thomas Newman (2. Mal)
Der neuste Bond Film ist ambitioniert und großartiges Popcorn Kino. Die Einführung des Schurken ist außergewöhnlich inszeniert und gehört für mich zu den besten Bond Momenten. Die Action an sich ist auch gut. Hervorheben möchte ich die Zug Szene. Der neue M ist eine Bereicherung für den Cast. Es gibt aber auch einiges was mich stört. Allen voran das Bond Girl. So eine unsympathische Ziege. Ihre Motive sind für mich total unverständlich. Erst stellt die sich wegen allem total an und dann ganz plötzlich sagt sie Bond, dass sie ihn liebt. Und er will für sie alles aufgeben? Hä? Was soll die Scheiße denn bitte? Wohl mein meistgehasstes Bond Girl. Blofeld ist viel zu kurz gekommen und hatte viel zu wenig Screentime um den beabsichtigten Eindruck zu hinterlassen. Obwohl der Film unglaublich lang ist, war mir das Ende zu abrupt. Man hat versucht Skyfall zu toppen, was jedoch bei weitem nicht gelingen konnte, zumal der Film längst nicht so fokussiert wirkt wie sein Vorgänger.

17. The Spy Who Loved Me / Der Spion, der mich liebte (1977 - 10. Film)

 
  • James Bond: Roger Moore (3. Mal)
  • M: Bernhard Lee (10. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (8. Mal)
  • Moneypenny: Lois Chiles (10. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Barbara Bach als Anya Amasova
  • Schurke: Curd Jürgens als Karl Stromberg
  • Regisseur: Lewis Gilbert (2. Mal)
  • Komponist: Marvin Hamlish (1. und letztes Mal)
Früher mochte ich diesen Film gar nicht. Mittlerweile ist er in meiner Gunst gestiegen. Das liegt zum einen daran, dass mir die ersten 75% des Films gut gefallen. Die Settings sind nice, Roger Moore ist in Höchstform und Richard Kiel als Jaws weiß zu überzeugen. Barbara Bach ist zwar etwas hölzern mit ihrer Performance, dafür ist sie aber umso hübscher. Was mir nicht gefällt ist das letzte viertel mit den Booten. Mein Gott zieht sich das. Das geht viel zu lange und sonderlich toll ist die Action wirklich nicht. Das versaut mir so ein wenig den Film und war auch der Grund warum ich den Film sonst nicht mochte. Ganz so eng sehe ich es inzwischen zwar nicht mehr, aber auf diese Szenen freue ich mich nie.

16. Octopussy / Octopussy (1983 - 13. Film)

  • James Bond: Roger Moore (6. Mal)
  • M: Robert Brown (1. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (11. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (13. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Maud Adams als Octopussy
  • Schurke: Louis Jourdan
  • Regisseur: John Glen (2. Mal)
  • Komponist: John Barry (9. Mal)
Octopussy einer der albernsten Bond Filme. Aber ist nicht schlimm. Ich mag die Grundstimmung dieses Films und vor allem die Szenen in Indien wissen durchweg zu begeistern. Vijay ist ein toller Kumpane und das hohe Alter von Roger Moore stört mich nicht. Auch James Bond wird alt! Zumal das Bondgirl ja auch nicht die aller jüngste ist. Die DDR finde ich als Schauplatz jedoch eher unsympathisch, was mir die letzten Szenen etwas runter zieht. Grade aufgrund leichtherzigen Grundstimmung kann man sich diesen Film recht oft angucken, auch wenn er generell nicht zu den besten zählt.

15. Live And Let Die / Leben und sterben lassen (1973 - 8. Film)
  • James Bond: Roger Moore (1. Mal)
  • M: Bernhard Lee (8. Mal)
  • Q: ---
  • Moneypenny: Lois Maxwell (8. Mal)
  • Felix Leiter: David Hedison (1. Mal)
  • Bond Girl: Jane Seymour als Solitaire
  • Schurke: Yaphet Kotto als Dr. Kananga
  • Regisseur: Guy Hamilton (3. Mal)
  • Komponist: George Martin (1. und letztes Mal)
JANE SEYMOUR! Meine Fresse ist die Frau heiß. Aber auch sonst weiß der Film größtenteils zu überzeugen. Nervig finde ich Rosie Carver, die geht mir total auf den Sack. Dass Q nicht vorkommt ist auch ein Minus. Das Großensemble an Bösewichten gefällt mir ziemlich gut und die Settings sind auch interessant (vor allem die Krokodil Farm). Das Titellied von Paul McCartney gehört zu den besten. Die Bootsverfolgungsjagd am Ende geht mir dann aber doch zu lang. Absolut nicht der beste Roger Moore Film, aber trotzdem einer den man sich gut angucken kann.

14. Die Another Day / Stirb an einem anderen Tag (2002 - 20. Film)

  • James Bond: Pierce Brosnan (4. und letztes Mal)
  • M: Judi Dench (4. Mal)
  • Q (R): John Cleese (2. und letztes Mal)
  • Moneypenny: Samantha Bond (4. und letztes Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Halle Berry als Jinx
  • Schurke: Toby Stephens als Gustav Graves
  • Regisseur: Lee Tamahori (1. und letztes Mal)
  • Komponist: David Arnold (3. Mal)
Der wohl meistgehasste Bond Film überhaupt. Ich finde ihn eigentlich sogar ziemlich witzig. Klar, die Effekte sind teilweise echt schlecht (ihr wisst genau welche Szene ich meine), aber insgesamt halte ich diesen Streifen für sehr unterhaltsam. Der Schurke gefällt mir jetzt zwar nicht sonderlich und von Halle Berry war ich noch nie ein Fan, aber Rosamund Pike ist verdammt toll und auch die Action gefällt mir größtenteils gut. Vor allem die erste Hälfte des Films ist sogar überaus großartig. Außer Madonna. Madonna ist scheiße.

13. Goldfinger / Goldfinger (1965 - 3. Film)

  • James Bond: Sean Connery (3. Mal)
  • M: Bernhard Lee (3. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (2. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (3. Mal)
  • Felix Leiter: Cec Linder (1. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Honor Blackman als Pussy Galore
  • Schurke: Gert Fröbe als Auric Goldfinger
  • Regisseur: Guy Hamilton (1. Mal)
  • Komponist: John Barry (2. Mal)
WAS? GOLDFINGER NUR AUF PLATZ 13? Ja, ganz ruhig. Ich finde den Film toll. Es gibt aber halt 12 Bond Filme, die ich besser finde. Der Bösewicht ist genial gespielt von Gert Fröbe und Oddjob ist einer der ikonischsten Filmfiguren überhaupt. Was mich stört ist, dass der Film teilweise echt seine Längen hat. Der ganze Abschnitt wo Bond in Gefangenschaft ist, ist für mich relativ uninteressant, abgesehen von der Laserszene. Der Soundtrack ist mir insgesamt auch zu laut. Sonst ist Goldfinger ein sehr solider Film der natürlich die Serie wie kein anderer Film geprägt hat.

12. From Russia With Love / Liebesgrüße aus Moskau (1963 - 2. Film)

  • James Bond: Sean Connery (2. Mal)
  • M: Bernhard Lee (2. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (1. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (2. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Daniela Bianchi als Tatiana Romanova
  • Schurke: Lotte Lenya als Rosa Klebb
  • Regisseur: Terrence Young (2. Mal)
  • Komponist: John Barry (1. Mal)
Dieser Film gefällt mir richtig gut. Bodenständig, realistisch, spannend, der reinste Agentenfilm der gesamten Serie. Mir gefallen die Settings und vor allem wie der ganze Mythos um S.P.E.C.T.R.E. aufgebaut wird. Blofeld ist hier noch furchteinflößend und mysteriös, im Gegensatz zu den meisten späteren Filmen wo er auftaucht. Kerim Bey ist einer der sympathischsten Kumpanen von Bond. Es tut eigentlich weh diesen Film verhältnismäßig niedrig auf die Liste setzen zu müssen, aber es gibt halt zu viele Filme die ich noch besser finde.

11. GoldenEye / GoldenEye (1995 - 17. Film)

  • James Bond: Pierce Brosnan (1. Mal)
  • M: Judi Dench (1. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (15. Mal)
  • Moneypenny: Samantha Bond (1. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Izabella Scorupco als Natalya Simonova
  • Schurke: Sean Bean als Alec Trevelyan
  • Regisseur: Martin Campbell (1. Mal)
  • Komponist: Éric Serra (1. und letztes Mal)
GoldenEye war nie einer meiner Favoriten. Mittlerweile ist er mir mehr ans Herz gewachsen. Ich mag der relativ düstere Feeling, die verschiedenen Charaktere auf beiden Seiten und den umstrittenen Soundtrack. Als Kind war mir das Gestöhne von Xenia Onatopp immer peinlich. Natalya ist eines der besten Bond Girls und die Verfolgungsjagd im Panzer ist der Hammer. So Ultra gut wie die meisten ihn darstellen, finde ich den Film aber wirklich nicht. Es fehlt etwas, aber ich weiß nicht genau was.

10. The World Is Not Enough (1999 - 19. Film)

  • James Bond: Pierce Brosnan (3. Mal)
  • M: Judi Dench (3. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (17. und letztes Mal)
  • Moneypenny: Samantha Bond (3. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Denise Richards als Dr.Christmas Jones
  • Schurke: Robert Carlyle als Renard
  • Regisseur: Michael Apted (1. und letztes Mal)
  • Komponist: David Arnold (2. Mal)
Ich verstehe nicht, warum dieser Film immer so runtergemacht wird. Früher war dieser Film bei mir auf Platz 2 und auch heute finde ich ihn verdammt gut. Die Story ist eine der besten, die Action grandios und wenn Sophie Marceau nicht eine der schönsten Frauen auf dem Planeten ist weiß ich auch nicht. Dass Denise Richards als Wissenschaftlerin nicht ernst zu nehmen ist geht mir am Sack vorbei. Es gibt in meinen Augen wirklich nicht viel auszusetzen und ich kann mir den Steifen immer wieder ansehen.

9. A View To A Kill / Im Angesicht des Todes (1985 - 14. Film)

  • James Bond: Roger Moore (7. und letztes Mal)
  • M: Robert Brown (2. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (12. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (14. und letztes Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Tanya Roberts als Stacey Sutton
  • Schurke: Christopher Walken als Max Zorin
  • Regisseur: John Glen (3. Mal)
  • Komponist: John Barry (10. Mal)
Nach Die Another Day der wohl unbeliebteste Bond Film. Es wird vorrangig über Roger Moores Alter gemeckert. Auch James Bond wird alt! Und ich glaube wirklich, dass er auch als älterer Mann noch junge Frauen anbaggert und alles bummst was ihm in die Quere kommt. Dieser Film hat einen der besten Soundtracks überhaupt, allen voran der Titelsong von Duran Duran. Christopher Walken macht spaß und mir gefällt fast alles an dem Film. Nur das Bond Girl ist extrem nervig und schreit die ganze Zeit dumm rum. Für mich ist dies ein gelungener und würdiger Abschied von Roger Moore, auch wenn er das selber anders sieht.

8. The Man With The Golden Gun / Der Mann mit dem goldenen Colt (1974 - 9. Film)

  • James Bond: Roger Moore (2. Mal)
  • M: Bernhard Lee (9. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (7. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (9. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Britt Ekland als Mary Goodnight
  • Schurke: Christopher Lee als Francisco Scaramanga
  • Regisseur: Guy Hamilton (4. und letztes Mal)
  • Komponist: John Barry (7. Mal)
Entgegen der Meinung der meisten Bond Fans, ist dieser Film einer meiner liebsten und in meinen Augen der beste mit Roger Moore. Sicherlich hätte man viel mehr aus diesem Thema machen können, aber Christopher Lee ist einer meiner liebsten Schurken und Nick Nack ist ebenfalls ein toller Charakter. Abgesehen vom Bond Girl habe ich mal wieder nicht viel auszusetzen. Ich mag auch den Soundtrack sehr gerne, wo ich mal wieder in der Minderheit liege. Mir gefällt vor allem auch, dass Moore etwas ernster drauf ist als in seinen späteren Filmen.

7. On Her Majesty's Secret Service / Im Geheimdienst Ihrer Majestät (1969 - 6. Film)

  • James Bond: George Lazenby (1. und letztes Mal)
  • M: Bernhard Lee (6. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (5. Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (6. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Diana Rigg als Tracy di Vicenzo
  • Schurke: Telly Savalas als Ernst Stavro Blofeld
  • Regisseur: Peter Hunt (1. und letztes Mal)
  • Komponist: John Barry (5. Mal)
Ein Film, der im laufe der Zeit sehr viel Popularität gewonnen hat. George Lazenby wirkt manchmal etwas unbeholfen, aber im Grunde macht er seine Sache gut. In meiner Rangliste wäre der Streifen noch höher, wenn sich die Mitte nicht teilweise so ziehen würde. Die Story ist einer der besten der ganzen Serie, die Settings und die Atmosphäre super und Telly Savalas ist der mit Abstand beste Blofeld aller Zeiten (abgesehen von FRWL und TB wo man sein Gesicht nicht sieht, da funktioniert der Charakter noch besser). Lazenby hätte aber echt noch einen Film machen sollen, dann wäre sein Auftritt hier nicht ganz so obskur.

6. Dr.No / James Bond jagt Dr.No (1962 - 1. Film)

  • James Bond: Sean Connery (1. Mal)
  • M: Bernhard Lee (1. Mal)
  • Q (Major Boothroyd): Peter Burton (1. und letztes Mal)
  • Moneypenny: Lois Maxwell (1. Mal)
  • Felix Leiter: Jack Lord (1. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Ursula Andress als Honey Rider
  • Schurke: Joseph Wieseman als Dr. Julius No
  • Regisseur: Terrence Young (1. Mal)
  • Komponist: Monty Norman (1. und letztes Mal)
Dr.No ist der für mich mit riesigem Abstand beste Bond Film mit Sean Connery. Das ganze Mysterium um Dr.No wird spannend aufgebaut und legt genügend Bausteine, auf die die kommenden Filme immer wieder zurückgriffen. Sehr down-to-earth im vergleich zu späteren Filmen. Die Musik ist jetzt größtenteils zwar nicht so der Burner, aber natürlich sticht das James Bond Theme heraus. Habe den Film öfter gesehen als die meisten anderen, weil es trotz seines alters leichte, gut anzusehende Kost ist, von der man einfach nicht genug kriegt.

5. Tomorrow Never Dies / Der Morgen stirbt nie (1997 - 18. Film)

  • James Bond: Pierce Brosnan (2. Mal)
  • M: Judi Dench (2. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (16. Mal)
  • Moneypenny: Samantha Bond (2. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: Michelle Yeoh als Wai Lin
  • Schurke: Jonathan Pryce als Elliot Carver
  • Regisseur: Roger Spottiswoode (1. und letztes Mal)
  • Komponist: David Arnold (1. Mal)
Tomorrow Never Dies war sehr sehr lange Zeit mein liebster Bond Film. Es war auch der erste, den ich je gesehen habe. Mittlerweile bevorzuge ich 4 andere, aber dennoch ist dies ein total geiler Film mit der wahrscheinlich besten Action. Unvergessen ist die Szene im Parkhaus mit dem Ferngesteuerten BMW. Pierce Brosnan in diesem Film ist vielleicht der beste Bond überhaupt. So eine coole Performance hat man selten gesehen. Der ganze Plot ist sehr unterhaltsam und die Bösewichte sind allesamt einzigartig und interessant. Top Teil.

4. Casino Royale / Casino Royale (2006 - 21. Film)

  • James Bond: Daniel Craig (1. Mal)
  • M: Judi Dench (5. Mal)
  • Q: ---
  • Moneypenny: ---
  • Felix Leiter: Jeffrey Wright (1. Mal)
  • Bond Girl: Eva Green als Vesper Lynd
  • Schurke: Mads Mikkelsen als Le Chiffre
  • Regisseur: Martin Campbell (2. und letztes Mal)
  • Komponist: David Arnold (4. Mal)
Ein blonder Bond? Wie soll das gehen? Gut geht das. Man hat es erst nicht gedacht, aber Casino Royale ist eingeschlagen wie eine Bombe. Der Film war brutaler, realistischer und auch ganz einfach besser als fast alle Bond Filme zuvor. Daniel Craig ist zwar bei weitem nicht mein liebster Bond Darsteller, aber wie er ihn hier darstellt ist überaus genial und ehrlich. Sogar das Poker Spiel ist spannend und es gibt so viele tolle Szenen über die man hier schreiben könnte. Die Folterszene hat uns damals alle im Kino aufschreien lassen. Auch 10 Jahre später hat der Film nichts von seinem Flair verloren und wird auch weiterhin Filmliebhaber begeistern.

3. Licence To Kill / Lizenz zum Töten (1989 - 16. Film)

  • James Bond: Timothy Dalton (2. und letztes Mal)
  • M: Robert Brown (4. und letztes Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (14. Mal)
  • Moneypenny: Caroline Bliss (2. und letztes Mal)
  • Felix Leiter: David Henderson (2. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Carey Lowell als Pam Bouvier
  • Schurke: Robert Davi als Franz Sánchez
  • Regisseur: John Glen (5. und letztes Mal)
  • Komponist: Michael Kamen (1. und letztes Mal)
Licence To Kill war seiner Zeit voraus. Lange bevor Daniel Craig einen brutalen Bond auf die Leinwand gebracht hat, war Timothy Dalton derjenige, der die Serie genau in diese Richtung führen wollte. Herausgekommen ist dabei in seinem zweiten und leider auch letzten Film ein Meisterwerk, das auf Realismus und rohe Gewalt setzt. Robert Davi ist vielleicht der beste Schurke von allen. Die Mädels sind allesamt heiß und Dalton überzeugt zu 100%. Geile Action, geile Charaktere und der gute alte Q bekommt seine größte Rolle. Schade, dass ausgerechnet dieser Film am wenigsten Erfolg von allen hatte.

2. The Living Daylights / Der Hauch des Todes (1987 - 15. Film)

  • James Bond: Timothy Dalton (1. Mal)
  • M: Robert Brown (3. Mal)
  • Q: Desmond Llewelyn (13. Mal)
  • Moneypenny: Caroline Bliss (1. Mal)
  • Felix Leiter: John Terry (1. und letztes Mal)
  • Bond Girl: Maryam d'Abo als Kara Milovy
  • Schurke: Joe Don Baker als Brad Whitaker
  • Regisseur: John Glen (4. Mal)
  • Komponist: John Barry (11. und letztes Mal)
Was ein Einstand. Timothy Dalton weiß von Anfang an zu überzeugen und fährt eine wesentlich härtere Schiene als sein Vorgänger. Die Story ist wirklich gut und durchgehend spannend. Das Verhältnis zwischen ihm und dem Bond Girl ist sehr glaubhaft und sogar schön dargestellt. Eine meiner Lieblingszenen ist der Kampf auf dem Flugzeug. Sehr geile Stuntarbeit. Der einzige negative Aspekt ist der Hauptschurke. Was ein uninteressanter Lappen. Vielleicht sogar der schlechteste Schurke von allen. Umso erstaunlicher, dass der Film dennoch so überzeugen kann. John Barry's letzter Soundtrack ist zudem auch sein bester. Was für ein hammergeiler Score. Da hat er sich wirklich selbst übertroffen.

1. Skyfall / Skyfall (2012 - 23. Film)

  • James Bond: Daniel Craig (3. Mal)
  • M: Judi Dench (7. und letztes Mal)
  • Q: Ben Wishaw (1. Mal)
  • Moneypenny: Naomie Harris (1. Mal)
  • Felix Leiter: ---
  • Bond Girl: ---
  • Schurke: Javier Bardem als Raoul Silva
  • Regisseur: Sam Mendes (1. Mal)
  • Komponist: Thomas Newman (1. Mal)
Alles was ich hier gesagt habe trifft noch zu. Bester Bond Film aller Zeiten. Daniel Craig ist in absoluter Topform und Javier Bardem ist mindestens auf Platz 2 der besten Schurken der Bond Geschichte. Gut tut dem Film auch, dass dieses Mal kein Bond Girl unserem Agenten hinterherdackelt. Der ganze Film ist von vorne bis hinten einfach perfekt. Q und Moneypenny sind wieder da und überzeugen beide enorm. Judi Dench bekommt einen würdigen Abschied und generell haut der Film mich einfach nur von den Socken. Ich glaube, dieser Film wird nie zu toppen sein. Ich lasse mich aber auch gerne eines besseren belehren.
//Gavin Froome//

Dienstag, 6. Dezember 2016

Noch nicht putzen

Heute morgen kamen die Klempner und haben alles fertig gemacht. Musste früher Feierabend machen, weil dann nochmal jemand wegen den Fugen kam. Der hat dann auch was an meinem Rollokasten im Schlafzimmer gemacht und jetzt ist alles fertig. Sieht halt aus wie sau hier. Das Badezimmer darf ich auch erst morgen putzen. Deshalb fahre ich gleich wieder zu Kadi, damit ich morgen früh duschen kann. Somit muss ich morgen putzen anstatt heute.
//Gavin Froome//

Montag, 5. Dezember 2016

Nikolausessen vor Nikolaus

Heute gab es ein leckeres Buffet auf der Arbeit. Sehr sehr geile Schnitzel und Hackbraten. Bin grade erst wieder zu Hause, gab heute echt viel zu tun. Gleich fahre ich wieder zu Kadi. Mein Badezimmer ist immer noch nicht fertig. In meiner Küche lag ein Zettel den man kaum lesen kann. Irgendwas mit 7:30Uhr. Dann bleibe ich morgen früh mal so lange zu Hause, nachdem ich hier angekommen bin.
//Gavin Froome//

Sonntag, 4. Dezember 2016

Angeschwuchtelt werden ätzt

Die Party gestern war ganz witzig. Leider muss es immer Leute geben die anderen alles versauen müssen. Es hätte theoretisch zu einer Schlägerei kommen können, aber das wurde noch verhindert. Habe bei Kadi gepennt und bleibe bis morgen früh. Muss den Fliesenleger vor der Arbeit noch in die Wohnung lassen.
//Gavin Froome//

Samstag, 3. Dezember 2016

Baby im Weltraum?

Heute morgen habe ich 2001: A Space Odyssey aus dem Jahr 1968 geguckt. So ein merkwürdiger Film. Viel zu lang und verwirrend. Die Mitte mit HAL hat mir gut gefallen, aber der Rest so gar nicht. Schade. Vormittags bin ich zu meinem Bruder gefahren um zu duschen. Danach habe ich mich gefühlt wie ein neuer Mann. 2 Tage hintereinander nicht zu duschen ist einfach nicht mein Ding. Anschließend bin ich zu meinen Eltern gefahren, wo ich den ganzen Tag Breaking Bad geguckt habe. Habe mir jetzt alle Staffeln geliehen und habe somit wieder etwas zum gucken. Nachher geht es zu Kadi und dann in den Partytempel feiern und Silvesterkarten kaufen.
//Gavin Froome//

Freitag, 2. Dezember 2016

Scheiß auf duschen

Ist doch alles große Kacke. Mein Badezimmer wird erst Dienstag fertig sein. Habe mich mit meinem Vermieter angelegt und noch sind wir zu keiner Lösung gekommen. Ich lass es nicht auf mich sitzen, dass ich 7 Tage lang mein Badezimmer nicht benutzen kann. Und ich fahre ganz bestimmt nicht ins Hallenbad um zu duschen. Das wird ein Nachspiel haben.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Schnitzelgang united

Vorhin war ich mit 3 Arbeitskolleg(inn)en lecker essen. Schönes Restaurant, tolle Gerichte und interessante Gespräche. Bin angenehm gesättigt und hatte einen sehr schönen Abend.  Mein Badezimmer ist immer noch nicht fertig. Wenn das morgen nicht fertig ist und ich endlich mein Badezimmer nutzen kann werde ich echt sauer. Warten wir mal ab.
//Gavin Froome//

Mittwoch, 30. November 2016

Ohne Klo ist scheißen scheiße

Das man sich immer erst aufregen muss. Der Handwerker kam heute morgen eine halbe Stunde zu spät, weil man ihm nicht die richtige Hausnummer genannt hatte. Halb so wild. Als ich zur Arbeit fahren wollte, meinte mein Vermieter, dass das Klo ja abmontiert wird und ich 3 Tage keine Toilette hätte. GUT ZU WISSEN! Nach ein paar Stunden habe ich mich dann bei ihm gemeldet und mit Mietkürzung gedroht. Kann doch nicht sein, dass ich mein Badezimmer komplett nicht nutzen kann, ohne dass der mir das vorher sagt. Jetzt steht meine Toilette zwar dort, jedoch ohne Wasser. Morgen kommen wieder welche. Angeblich soll morgen alles fertig sein. Wehe wenn nicht. Sieht aus wie sau und ich kann weder duschen noch kacken.
//Gavin Froome//

Weg mit den braunen Fliesen

So, habe genau passend alles aufgeräumt. Jetzt warte ich nur noch drauf, dass jemand kommt. Was das wohl wird...
//Gavin Froome//

Dienstag, 29. November 2016

Telefonterror

Heute wurde ich ganze 4 Mal von Unitymedia angerufen. 1 Mal bin ich nicht drangegangen und 3 Mal habe ich weggedrückt. Innerhalb von 2-3 Stunden...meine Fresse nervt das. Morgen kommen endlich die Typen die mein Badezimmer neu machen sollen. Kann deswegen auch erst später zu arbeit. Muss morgen früh noch sau viel aufräumen bevor die kommen. Hauptsache das ist morgen dann auch alles erledigt.
//Gavin Froome//

Montag, 28. November 2016

Nächster Rekord-Montag

Heute war so dermaßen stressig. Mein Überstundenkonto freut sich wieder. War nur am rotieren heute. Viel geschafft und trotzdem das Gefühl nichts geschafft zu haben. Wenigstens habe ich mir nach Feierabend mit Kadi Pizza bzw. Döner gegönnt. Das Weihnachtsgeschäft wird noch richtig hart.
//Gavin Froome//

Sonntag, 27. November 2016

L.L. Cool J bringt Bluescreen

Die LAN gestern war witzig, auch wenn es ewig gedauert hat bis wir anfangen konnten. Wohl auch, weil ein Ordner auf meinem Laptop dem PC eines Kollegen eine Bluescreen verpasst hat, wie auch immer das zustande kam. Die meiste Zeit haben wir Counter Strike 1.6 gespielt und das hat mega gebockt. Hatte ich seit 2009 nicht mehr gespielt. Heute war ich bei meinen Eltern. Ist ja schließlich wieder 1. Advent. Ich möchte James Bond Videos gucken, aber ich glaube, dass ich die besten auf YouTube schon gesehen habe.
//Gavin Froome//

Samstag, 26. November 2016

LAN

Meine erste LAN-Party.
//Gavin Froome//

Freitag, 25. November 2016

Scheiße bin ich wieder unkreativ

Mmh. Wochenende.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 24. November 2016

Dauert doch nur einen Tag

Blogger sieht seit gestern anders aus. Gefällt mir eigentlich wohl. Sieht etwas moderner aus. Grade als mein Essen heute fertig war klingelte es an der Tür und mich hat so ein Typ von Unitymedia vollgelabert. Als er fertig war, war mein Essen schon kalt. Ärgerlich. Währenddessen rief mein Vermieter auch an um mir zu sagen, dass mein Badezimmer nächste Woche endlich in Ordnung gebracht wird. Hat ja nur 6 Wochen oder so gedauert.
//Gavin Froome//

Mittwoch, 23. November 2016

Wer macht was?

Beschissener Fotzentag. Bin auf der Arbeit leicht ziemlich sauer geworden. Naja, nichts für diesen Blog. Vorhin dann über 3 Stunden telefoniert. Auch nichts für diesen Blog.
//Gavin Froome//

Dienstag, 22. November 2016

Wo ist meine Motivation?

Richtig unmotiviert heute. Hoffentlich bin ich morgen besser drauf.
//Gavin Froome//

Montag, 21. November 2016

Kassler und Kassler

Heute hatte ich Urlaub und habe absolut gar nichts gemacht außer rumliegen und fressen. Morgen ist jedoch wieder Alltag angesagt.
//Gavin Froome//

Sonntag, 20. November 2016

Länger als am Vortag

Wir waren sogar nur zu zweit gestern, aber wir haben so viele Leute getroffen die wir kannten und es wurde ein echt witziger Abend. War auch erst gegen 4:00Uhr zu Hause. Heute habe ich nur gechillt und morgen habe ich einen Tag Urlaub. So müde wie ich bin, kann ich das auch wohl gebrauchen. Habe nicht viel geschlafen an diesem Wochenende.
//Gavin Froome//

Samstag, 19. November 2016

Sag nicht so viel "Hurensohn"

Gestern Abend war sehr witzig. Bin zwar mega unmotiviert, aber gleich geht es noch mal los mit einer wesentlich kleineren Truppe. Kein Plan ob ich so lange bleibe.
//Gavin Froome//

Freitag, 18. November 2016

So voll wie letztes Jahr?

Gleich geht es mit Kollegen auf den Adventsmarkt.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 17. November 2016

Repariert...mal wieder

Vergessen zu posten. Hatte einen längeren Post vorbereitet, nicht fertig bekommen und dann wieder vergessen. Was solls. Meine Festplatte wurde wieder repariert. Hat 2  1/2 Tage gedauert. Das Backup wird in diesem Moment erstellt. Nur Ärger mir Festplatten.
//Gavin Froome//

Dienstag, 15. November 2016

932 von 68592

Heute habe ich ein Muster von Watch_Dogs 2 erhalten, welches ja heute erschienen ist. Habe vorhin etwa 4 Stunden gespielt und hatte bisher meinen Spaß. Woran ich keinen Spaß habe, ist dass mir gestern wieder eine externe Festplatte kaputt gegangen ist und ich natürlich kein Backup hatte. Bin seit über 24 Stunden dabei das Ding zu reparieren aber das wird wohl noch ewig dauern. Hauptsache mein Laptop hält das aus so lange am Stück angeschaltet zu sein.
//Gavin Froome//

Montag, 14. November 2016

Nicht ganz weg?

Irgendwie geht es mir grad gar nicht gut. Sollte mich wohl besser hinlegen.
//Gavin Froome//

Sonntag, 13. November 2016

Steve McQueen

Heute haben wir im Grunde nicht gemacht außer Dr.House und Der Prinz von Bel Air zu gucken. Mehr brauchte ich auch gar nicht.
//Gavin Froome//

Samstag, 12. November 2016

Ein Jahr später Spectre

Etwas über ein Jahr nachdem ich den Film im Kino gesehen habe, habe ich mir vorhin Spectre auf BluRay reingezogen. Der Film ist gut, aber ich finde er zieht sich an manchen Stellen doch gewaltig. Der Schurke hat zu wenig Screentime und das Bondgirl finde ich total scheiße. Die Action ist aber gut und auch Daniel Craig ist spitze. Ich für meinen Teil würde für den nächsten Film wohl gerne einen neuen Darsteller sehen. Aber wir werden sehen.
//Gavin Froome//

Freitag, 11. November 2016

Hurensohn und Fleischtom

Vorhin waren 4 Arbeitskollegen hier zum zocken. Wir haben folgende Spiele gespielt:
  • Super Mario Kart (SNES)
  • Mario Kart 64 (N64)
  • Super Smash Bros. (N64)
  • Super Smash Bros. Melee (GameCube)
  • Timesplitters 2 (GameCube)
  • Mario Kart: Double Dash (GameCube)
  • Rocket League (PS4)
War sehr witzig. Das Fass Bier haben wir auch fast leer gekriegt.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 10. November 2016

Das wars?

Ich war selten so enttäuscht dass ein Spiel zu Ende ist wie jetzt. Habe vorhin Mafia II durchgespielt und war ehrlich gesagt geschockt als die Credits kamen. Schon zu Ende? Ich dachte ich wäre bei knapp über der Hälfte. Ich hasse es, wenn mich die Prozentzahl in den Statistiken verarscht. Ich war bei 60% und dachte ich hätte noch viel vor mir. Dann kam noch eine Mission und das war es dann. 70%. Der Rest besteht wohl aus Sachen die man sammeln kann. Na toll. Ich bin deshalb so enttäuscht, weil mich das Spiel wirklich gepackt hat. Richtig geile Story, tolles Gameplay, grandiose Atmosphäre. Hätte gerne noch weiter gespielt, aber es soll wohl nicht sein. Meilenweit besser als der erste Teil. Habe heute spontan einen halben Tag frei gemacht um ein paar Sachen zu erledigen, zu denen ich letzte Woche im sogenannten Urlaub nicht gekommen bin. Das Bad komplett reinigen, lernen, bügeln...so tolle Sachen halt. Jetzt bin ich leer wegen Mafia. Fuck ich will weiter spielen.
//Gavin Froome//

Mittwoch, 9. November 2016

Das Ende der Welt

Der dessen Namen ich hier niemals erwähnen werde ist zum amerikanischen Präsidenten gewählt worden. Trotz all der Lügen, Beleidigungen, rassistischen und frauenfeindlichen Aussagen, trotz der Planlosigkeit und Unstrukturiertheit, trotz der gefährlichen und unüberlegten Aussagen im Bezug auf Außenpolitik und Gesetzgebungen hat sich das amerikanische Volk für diesen Mann entschieden. Die Dummheit der Menschheit ist lange nicht mehr so erschreckend gewesen. Die Briten haben es mit Brexit vorgemacht. Jetzt die Amis und nächstes Jahr wird es in Deutschland genau so sein. Leider scheinen die dummen, uninformierten und hasserfüllten Menschen in der Mehrheit zu sein. Es tut mir in der Seele weh, dass es wirklich dazu gekommen ist. Die nächsten 4 Jahre werden wohl einiges verändern. Sehnsüchtig werden wir uns an die Obama Jahre zurückerinnern und uns die Zeit zurückwünschen, in der man nicht angst um die gesamte Weltbevölkerung haben musste. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren, aber mir ist, wie so vielen Menschen, nicht wohl bei dem Wahlresultat. Wie man so einen Menschen wählen kann ist und bleibt mir ein Rätsel. Er erzählt es wie es ist. NEIN! 90% von dem was er sagt ist schlichtweg gelogen. Er ist ein guter Geschäftsmann. NEIN! Wer sich ein bisschen über ihn informiert weiß, dass er sogar ein richtig schlechter Geschäftsmann ist, der obendrein noch betrügt wo es nur möglich ist. Echt abgefuckt, dass die ganze Welt mit diesem Resultat leben muss, nur weil die selbstsüchtigen, weltfremden Amerikaner dem Establishment eins auswischen will. Fuck that.
//Gavin Froome//

Dienstag, 8. November 2016

Seminar 9 und 10

So ein scheiß Tag. Heute waren dann die zwei Seminare vor jeweils 30 Leuten. Das erste lief in meinen Augen nicht so gut, zumindest hatte ich ein scheiß Gefühl. Das zweite hingegen war gut. Trotzdem lief heute generell irgendwie alles schief und ich hab kein bock mehr.
//Gavin Froome//

Montag, 7. November 2016

Zahnstein

Arbeiten. Bäh. Nach der Arbeit war ich beim Zahnarzt zur Vorsorgeuntersuchung und ich war sehr schnell wieder draußen. Alles gut. Morgen muss ich wieder zwei Vorträge halten. Dieses Mal vor jeweils 30 Leuten anstatt 6. Wie viel bock habe ich darauf? Gar keinen.
//Gavin Froome//

Sonntag, 6. November 2016

Sogenannt

Somit ist die sogenannte Urlaubswoche um. Wie viel bock habe ich morgen zu arbeiten? Richtig, gar keinen.
//Gavin Froome//

Samstag, 5. November 2016

Teardrop

Habe heute geputzt, gewaschen und war beim Friseur. Sonst weiß ich gar nicht wie es schon wieder so spät werden konnte. So ist das wohl.
//Gavin Froome//

Freitag, 4. November 2016

Broccoli Extrem

Heute waren wir shoppen. Habe 3 neue Hosen. Musste dringend mal wieder sein. Vorhin war ich mit Alsoner, dem Tagesvollsten und Alsoner Hasselhoff Eure Mütter gucken. Bloß nicht menstruieren jetzt. Mega geiles Programm, habe herzlichst gelacht. Sollte man sich auf jeden Fall mal geben. Wie fix diese Woche umging...es ist schon fast Samstag.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 3. November 2016

Drei Beine

Die Nacht war richtig scheiße. Vielleicht lag es daran, dass ich gestern 50 Shades of Grey gesehen habe. Naja, so dermaßen scheiße wie ich erwartet hatte war der Film jetzt nicht, aber mehr als mittelmäßige Unterhaltung war das jetzt auch nicht. Dafür haben wir heute 10  1/2 Stunden Dr.House geguckt und sind mit der ersten Staffel durch. Hatte die Folgen seit über 5 Jahren nicht mehr gesehen und muss einfach sagen, dass es für mich immer noch die beste Serie aller Zeiten ist. Vor allem die erste Staffel ist auch einfach durchgehend geil. HOUSE!
//Gavin Froome//

Mittwoch, 2. November 2016

Fast schon Standard

Was eine Scheiße. Da hat man endlich Urlaub und wird direkt krank. Bin heute und morgen krankgeschrieben. Bockt überhaupt nicht.
//Gavin Froome//

Dienstag, 1. November 2016

Kranke Küche

Heute haben wir den ganzen Tag damit verbracht eine Küche abzuholen und diese Treppen hochzuschleppen. War vielleicht dumm von mir, weil ich seit heute morgen Anzeichen von krank werden hatte. Dementsprechend schlechter geht es mir jetzt. Natürlich in meinem Urlaub. Wann auch sonst.
//Gavin Froome//

Montag, 31. Oktober 2016

Unhalloweenig

Dies ist das erste Halloween an das ich mich erinnern kann, wo ich nicht rausgehe. Einfach zu am Arsch. Dafür haben wir vorhin Gremlins geguckt. Viel brutaler als ich in Erinnerung hatte.
//Gavin Froome//

Sonntag, 30. Oktober 2016

Streitschlichter

Nacht durchgemacht. Müde.
//Gavin Froome//

Samstag, 29. Oktober 2016

S4 mini raus, J3 rein

Gestern Abend war ich mit Master und vielen anderen im Shisha Café. Die Shishas waren nicht so geil aber war trotzdem witzig. Danach haben wir Air Hockey gespielt und das war sehr geil. Nach dem letzten Spiel fiel mir auf, dass mein Handy kaputt war. So eine verfickte Scheiße. Hab mein Bein beim Air Hockey wohl zu hart gegen den Tisch gedrückt. Natürlich muss das genau dann passieren, wenn ich am Tag danach weit weg bin und auch die Nacht woanders verbringe. Habe bis Tief in die Nacht nach Smartphones geguckt und bin dann heute Vormittag in einen Fachmarkt gefahren, wo ich mir ein neues gekauft habe. Ätzend, dass ich da jetzt Geld für ausgeben musste, aber ganz ehrlich, mein Handy war eh schon überfällig. Das Samsung Galaxy S4 mini hatte ich jetzt seit Januar 2014 und es ging mir in den letzten Monaten nur noch auf den Sack. Hoffen wir, dass mein neues Samsung Galaxy J3 besser ist. In 2 Stunden geht es ins Sauerland, wo ein Kollege seinen 30. Geburtstag feiert. Bin dann auch erst morgen Mittag irgendwann wieder da. Soll wohl gut werden. Zumal das mit dem Handy ja noch geregelt werden konnte.
//Gavin Froome//

Freitag, 28. Oktober 2016

Whose HOUSE?

URLAUB! Gleich Shisha Bar.
//Gavin Froome//

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Fleischtomate

Endlich komme ich mal dazu Musik auf meinen USB Stick zu packen den ich vor einem halben Jahr oder so gekauft habe. So muss ich nicht immer nur CDs im Auto hören. Hab grade 1 GB an Old School Hip Hop draufgepackt und jetzt habe ich kein bock mehr. Morgen arbeite ich nur einen halben Tag und dann habe ich eine Woche Urlaub. Machbar.
//Gavin Froome//

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Seminar 7 und 8

Endlich durch mit den scheiß Seminaren. Dachten wir alle. Stellt sich raus, dass wir, weil unsere Präsentationen so gut ankamen, in zwei Wochen, also direkt NACH meinem Urlaub, noch 2 Mal vortragen müssen...vor jeweils über 30 Leuten. Was habe ich eine Lust...
//Gavin Froome//

Dienstag, 25. Oktober 2016

Workflow?

Heute war so ein Tag wo man viel zu oft den Kopf gegen eine Wand schlagen wollte. Kack Meetings, kack Probleme, alles kacke. Bis auf das Essen, das war gut. Morgen muss ich wieder 2 Vorträge halten. So dermaßen kein bock. Vorhin habe ich Deus Ex: Mankind Divided durchgespielt. Dafür dass ich solche Spiele eigentlich nicht spiele, hat es mir ziemlich gut gefallen.
//Gavin Froome//

Montag, 24. Oktober 2016

Strukturen?

Mmh...bin heute nass geworden. Morgen hätte ich eigentlich einen Zahnarzt Termin gehabt, aber natürlich musste heute die Einladung zu einem Meeting kommen, welches genau dann stattfinden soll. Zum kotzen. Also wieder den Termin verschieben. Nervt schon ziemlich hart.
//Gavin Froome//

Sonntag, 23. Oktober 2016

Kalte CDs?

Ziemlich ereignisloser Tag. Sonntag halt. Waren bei Burger King. Nach 4 Wochen habe ich morgen wieder meine erste 5 Tage Woche. Öde. Wenigstens habe ich die Woche danach Urlaub. Da freue ich mich schon drauf. Immerhin muss ich in den nächsten beiden Tagen keine Vorträge halten.
//Gavin Froome//